20.10.2021

Informationen zur Briefwahl

Die nächsten turnusmäßigen Kirchenvorstandswahlen finden am 6./7. November 2021 statt.

Den Vordruck „Beantragung der Briefwahl zur Kirchenvorstandwahl“ finden Sie hier.

Den Vordruck „Beantragung der Briefwahl zur PGR-Wahl“ finden Sie hier.

Bitte beachten Sie den folgenden Hinweis: Briefwahlanträge müssen für die KV-Wahl und die gleichzeitig stattfindenden PGR-Wahlen getrennt gestellt werden.  Für Ehepaare, Lebensgemeinschaften und Familien gilt: Jeder Antragsteller kann nur für sich alleine je einen Antrag stellen.

Die Wahllokale in St. Josef und St. Franziskus sind nicht barrierefrei.

Daher empfehlen die Wahlausschüsse den Personen mit körperlichen Einschränkungen die Briefwahl zu beantragen.

Anträge liegen in den Kirchen aus, oder können in den Gemeindebüros während der Öffnungszeiten abgeholt werden.

Die Briefwahlanträge für die KV-Wahl müssen bis Mittwoch, 03.11.2021 im Pfarrbüro, Himmelpforten 13, abgegeben werden.

Die Briefwahlanträge für die PGR-Wahl müssen bis Sonntag, 31.10.2021 im Pfarrbüro, Himmelpforten 13, abgegeben werden.

12.10.2021

Die vorläufige Vorschlagsliste zur anstehenden KV-Wahl

Die Vorschlagsliste können Sie hier einsehen.

20.09.2021

Der Kirchenvorstand – Information zum Gremium und seinen Aufgaben

Der Kirchenvorstand (KV) ist das Organ einer Körperschaft des öffentlichen Rechts der Katholischen Kirchengemeinde, das gemäß der Kirchenverfassung mit Leitungs- und Verwaltungsaufgaben beauftragt ist. Vergleichen könnte man dieses Gremium mit dem Gremium einer Geschäftsführung bei einer weltlichen Kapitalgesellschaft, z.B. GmbH.

Der Kirchenvorstand besteht aus dem Leitenden Pfarrer (geborenes Mitglied) und den von der Gemeinde gewählten Mitgliedern, deren Anzahl sich nach der Seelenzahl bestimmt: in der Pfarrei St. Josef besteht das Gremium aus 16 gewählten Mitgliedern. Vorsitzender ist der Leitende Pfarrer. Zur Unterstützung seiner Amtsführung wird ein Stellvertreter gewählt.

Wählbar ist jedes Gemeindemitglied, das am Wahltag 18 Jahre alt ist und ein Jahr in der Zivilgemeinde wohnt, in der die Kirchengemeinde ihren Sitz hat. Wählen kann jedes in den Listen der Pfarrei aufgeführte katholische Mitglied.

Die Amtsdauer des Ehrenamts beträgt sechs Jahre und endet mit dem Eintritt der jeweiligen durch die Wahl bestimmten Nachfolger.

Trotz sechsjähriger Amtszeit der einzelnen KV-Mitglieder folgen die Wahltermine in Abständen von drei Jahren, da jeweils nur die Hälfte gewählt wird, so dass die Verbleibenden die gewonnen Kenntnisse und Erfahrungen an neu hinzukommende Mitglieder vermitteln können.

Die Arbeit des Kirchenvorstands wird geregelt durch staatliches Gesetz, Kirchenrecht und diözesane Ordnungen.

Zur Erfüllung ihrer Aufgaben ist die Kirche auf materielle Mittel, jährliche Kirchensteuer-Zuweisungen des Bistums, das örtliche Vermögen und auch auf Zuwendungen (Spenden) aus der Pfarrei St. Josef angewiesen. Dieses Vermögen zu verwalten, zu stärken und sinnvoll zu verwenden, ist die Aufgabe des Kirchenvorstandes.

Der Kirchenvorstand trägt als Arbeitgeber die Verantwortung für alle in der Pfarrei beschäftigten Laien, er vergibt und verwaltet Erbbaurechte und Pacht-/Mietverträge, sorgt für die Unterhaltung und Instandhaltung der Immobilien und Friedhöfe.

Alle Entscheidungen im Bereich der Vermögensverwaltung einschließlich der Investitionsentscheidungen gehören zum Aufgabenbereich des Kirchenvorstands. Als Bauherr trägt er die Verantwortung für Vorbereitung und Durchführung von Baumaßnahmen.

Im Bereich der Finanzen stellt er u.a. im jährlichen Zyklus den Haushaltsplan auf, führt Rechnungs- und Jahresabschlussprüfung durch.

Ausschüsse, die sich die wesentlichen Teilgebiete der Verwaltung widmen sind:

Bauausschuss, Liegenschaftsausschuss, Finanzausschuss, Friedhofsausschuss, Personalausschuss.

Der Kirchenvorstand kümmert sich primär um die Schaffung der materiellen Voraussetzungen für das caritative und pastorale Engagement der Kirche. Er entscheidet als fachkundiges Gremium, unter der Leitung des Pfarrers, mit Mehrheitsbeschlüssen über alle juristischen Belange der Pfarrei. Er unterstützt die Seelsorgearbeit des Pfarrers durch dessen Entlastung von Verwaltungsaufgaben.

Die nächsten turnusmäßigen Kirchenvorstandswahlen finden am 6./7. November 2021 statt.

Fühlen Sie sich angesprochen, mit Ihrer Ausbildung und Fähigkeiten den Kirchenvorstand adäquat zu unterstützen und bekunden Sie Ihr Interesse für eine Kandidatur.

Der Wahlausschuss ist erreichbar über das Pfarrbüro St. Josef, Himmelpforten 13, 45359 Essen

Edeltraud Hülsebusch                                                           Fritz Brüggemann

Stellv. KV-Vorsitzende                                                           KV-Mitglied

20.11.2018

Wahlergebnisse der Kirchenvorstandswahlen

Ergebnis_KV-Wahl.pdf