Alle Katholischen Kindertageseinrichtungen im Bereich der Pfarrei St. Josef befinden sich in der Trägerschaft des KITA-Zweckverbandes im Bistum Essen.

 

 

 

Hintergründe
zum KinderBildungsgesetz (KiBiz)
in Nordrhein-Westfalen
und zu den bedarfsgerechten Betreuungsangeboten

 

In den  Kindertageseinrichtungen unserer Pfarrgemeinde können Eltern zwischen drei verschiedenen Betreuungszeiten wählen:

 

 25 Std. Betreuungszeit =  z.B. täglich  7:30 Uhr bis 12:30 Uhr
 35 Std. Betreuungszeit =  z.B. täglich  7:00 Uhr bis 14:00 Uhr 
                                           oder täglich 7:30 Uhr bis 12:30 Uhr 
                                           und 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
 45 Std. Betreuungszeit =   täglich  7:15 Uhr bis 16.30 Uhr

 

Bei der Anmeldung in unseren Kindertagesstätten teilen die Eltern uns ihren individuellen Bedarf für das 1. Kindergartenjahr ihres Kindes und die Eltern, deren Kinder bereits den Kindergarten besuchen, in der jähr-lich stattfindenden Befragung ihren individuellen Bedarf für das neue Kindergartenjahr mit. Die Ergebnisse aus dieser  Bedarfsbefragung werden weiter geleitet an die örtliche Jugendhilfeplanung.

 

Anfang des neuen Jahres bekommen wir von der Jugendhilfeplanung in den einzelnen Einrichtungen die Platzkontingente für die drei unter-schiedlichen Betreuungszeiten zugewiesen. Dabei orientiert sich die Jugendhilfeplanung an den Ergebnissen der Bedarfsbefragung in den Einrichtungen und an den finanziellen Möglichkeiten in der Stadt. Die Platzkontingente werden dann an die Eltern der Kindergartenkinder wunschgemäß verteilt. Die Kontingente, die übrig bleiben, stehen dann den Eltern der neuen Kinder zur Verfügung.
Die Bedarfserfragung gilt immer für ein Kindergartenjahr. Während ei-nes laufenden Kindergartenjahres ist ein Wechsel in eine andere Be-treuungszeit nicht möglich.

 

Leider ist es uns nicht immer möglich, die Wünsche und den Bedarf aller Eltern in unseren Einrichtung zu erfüllen, denn nicht immer be-kommen wir die gewünschten Platzkontingente zugewiesen. Es kann immer wieder vorkommen, dass sich der Bedarf der Eltern bzw. der Familie auch ändern kann. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 

Ulla Quest / Kindergarten St. Franziskus