04.02.2018

Abschluss der ökumenischen Woche in St. Paulus

Die ökumenische Woche „gegen die Un-einheit der Christen“ fand einen gelungenen Abschluss! Am Donnerstagabend kamen rund 60 katholische und evangelische Christen aus dem Raum Dellwig/Gerschede ins Paulusforum, um sich – nach Treffen in St. Michael und im Gemeindehaus in der Schilfstraße – nun zum dritten Mal mit dem Propheten Elija/Elia zu beschäftigen.

Es gab so einiges zu sehen, zu hören, zu schmecken und zu erleben – ein Sinnen-reiches und sinnvolles Zusammensein!

 

Der Kirchenchor St. Paulus, vertretungsweise geleitet von Oliver Schramme, jagte den Teilnehmer/innen mit einer starken Interpretation des Spirituals „Elijah Rock“ eine Gänsehaut über den Rücken und verbreitete mit „Good News“ auf recht  schwungvolle Weise die Frohe Botschaft vom Reich Gottes.

 

Unter der Leitung von Martina Kreutz-Schüten trugen Frauen des evangelischen Singekreises gemeinsam mit Mitgliedern des katholischen Mädchenchores, begleitet von der Paulaner Band, erfrischende und besinnliche Lieder aus dem Repertoire des Halleluja-Buches vor und luden das Publikum immer wieder zum Mitsingen ein.

 

Zwischen den musikalischen Beiträgen gab es sowohl einen einfachen Imbiss als auch geistige Nahrung: Gedichte, Gedanken, Impulse griffen die biblische Erzählung von der Gotteserfahrung des Elija am Horeb auf und luden ein, den Text auf das eigene Leben, die persönlichen Erfahrungen zu beziehen.

<- Zurück zu: News Übersicht